Lehrer im Justizvollzug (m/w/d)

Arbeiten mit Sinn! Diese Herausforderungen erwarten Sie
• Als Lehrerin / Lehrer im Justizvollzug verhelfen Sie straffällig gewordenen Jugendlichen und Erwachsenen zu ihren Schulabschlüssen und damit zu einer besseren Zukunft – ganz ohne Kriminalität.
• Sie arbeiten in kleinen Lerngruppen mit den Gefangenen zusammen und gehen mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld auf die individuellen Bedürfnisse der Gefangenen ein. So helfen Sie ihnen bei der Entfaltung individueller Fähigkeiten und Fertigkeiten.
• Nach dem regulären Unterricht ist bei Ihnen noch lange nicht Schluss: Gemeinsam mit den Gefangenen planen und führen Sie Projekte durch, z. B. in den Bereichen Film, Musik oder Sport.
• Sie arbeiten in einem relativ kleinen Kollegium von drei bis acht Lehrkräften, sodass Sie maßgeblich an der inhaltlichen wie organisatorischen Gestaltung Ihres Arbeitsfeldes mitwirken können.
• Ihr Einsatz ist entscheidend: Sie tragen dazu bei, dass die Gefangenen nach der Haft berufliche Perspektiven haben, für ihren Lebensunterhalt selber aufkommen können und ein Leben ohne Straftaten führen.

Auf die Richtlinien für die Fachdienste bei den Justizvollzugseinrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen AV des JM vom 18.12.2015 (2400 – IV. 54) in der Fassung vom 06.07.2017 und den darin unter Ziffer 2.5 aufgeführten Aufgaben wird Bezug genommen.
• Erteilung von maximal 24 Stunden Unterricht
• Übernahme von schulorganisatorischen Aufgaben
• Entwicklung von Unterrichtskonzepten
• Mitwirkung bei den Abschlussprüfungen
• Mitwirkung bei der Aufstellung von Freizeitprogrammen
• Erstellung von Stellungnahmen über die Schüler
• Teilnahme an Vollzugskonferenzen und Mitwirkung an vollzuglichen Entscheidungen
• Teilnahme an Fort- u. Weiterbildungen
Sind Sie bereit? Ihre Qualifikationen auf einen Blick
Die Lehrerin/der Lehrer verfügt über
• das 1. und 2. Staatsexamen für die Lehrbefähigung an öffentlichen Schulen (Sekundarstufe I, Sekundarstufe II und I, Sonderpädagogik)
• die Lehrbefähigung für das Unterrichtsfach Englisch mit der Bereitschaft, andere Fächer fachfremd zu unterrichten
• fundiertes Fachwissen
• gute Kenntnisse in der Informationstechnik oder im E-Learning
• Lust auf eigenverantwortliches Handeln und Arbeiten
• Verständnis für Entwicklungsdefizite und verschiedene kulturelle und soziale Hintergründe der Gefangenen

Für die Verbeamtung kommt es hierauf an:
• zum Zeitpunkt der Einstellung regelmäßig noch nicht 42 Jahre alt
• deutsche Staatsangehörigkeit gemäß Artikel 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
• absolute Bereitschaft, für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten
• Dienstfähigkeit aus amtsärztlicher Sicht
Legen Sie los! Ihre Perspektiven bei uns
• Freuen Sie sich als Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter über ein Gehalt entsprechend der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
• Als Beamtin / Beamter erhalten Sie eine Besoldung nach der Landesbesoldungsordnung A zum Landesbesoldungsgesetz und werden in die Besoldungsgruppe A 13 eingruppiert.
• Genießen Sie die Vorzüge der Beamtenversorgung und der Beihilfeberechtigung. Als Beamtin / Beamter unterliegen Sie nicht der gesetzlichen Sozialversicherung.
Wir als Arbeitgeber
Arbeiten bei der Justiz.NRW bedeutet Arbeiten mit Sinn. Bei 204 Gerichten, 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften, 36 Justizvollzugseinrichtungen, fünf Jugendarrestanstalten und 19 Dienststellen des ambulanten Sozialen Dienstes sorgen rund 40.000 Menschen dafür, dass Bürgerinnen und Bürger zu ihrem Recht kommen und der Rechtsfrieden in der Gesellschaft gewahrt wird. Ob Ärztin / Arzt, Justizfachwirtin / Justizfachwirt oder Wirtschaftsreferentin / Wirtschaftsreferent, ob Ausbildung, duales Studium oder direkter Berufseinstieg oder -wechsel – wir bieten vielfältige Tätigkeitsfelder und Karrieremöglichkeiten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren außerdem von unterschiedlichen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, einer guten Work-Life-Balance, sicheren Arbeitsplätzen und der Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen.
Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht.
Ausschreibende Stelle
Justizvollzugsanstalt Münster
Dienstort
48147 Münster
Bereich
Vollzug
Bewerbungsfrist bis zum
31.10.2021
Laufbahn
LB2
Teilzeit möglich
Ja
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – und den Kontakt mit Ihnen.
Herr Radojewski
Telefon: 02922 / 981-1411
E-Mail Adresse für Bewerbung
Adresse für postalische Bewerbung
Leiter der
Justizvollzugsanstalt Münster
Gartenstraße 26
48147 Münster